08
Dez

Jugendordnung

User

Tino Reuschel

Ortsgruppe Schwedt/Oder 1922 e.V.

Jugendordnung

 

Die Jugendgruppe ist der Ortsgruppe Schwedt/O. 1922 e.V. angegliedert. Die Satzung ist auch für sie bindend. Die Jugendordnung ist als „Ergänzung“ zur Satzung anzusehen.
 

§1 Erwerb der Mitgliedschaft

 

Kinder und Jugendliche können beim Vorsitzenden oder beim Jugendwart einen Antrag auf Aufnahme in den Verein (Jugendgruppe) stellen.Eine Aufnahme erfolgt nur mit der Zustimmung des oder der Erziehungsberechtigten.Ein Anspruch auf Aufnahme besteht nicht.

 

§2 Mitgliedschaft

 

Mitglied der Jugendgruppe können Kinder ab acht Jahren werden. Sie gehören der Jugendgruppe bis zur Vollendung des achtzehnten Lebensjahres an und endet mit der automatischen Übernahme in die Ortsgruppe Schwedt/Oder 1922 e.V. Kinder und Jugendliche erhalten ohne Prüfung einen Jugendfischereischein, der bis zum vollendeten achtzehnten Lebensjahr gültig ist. Er berechtigt nur zum Angeln mit der Friedfischangel. Mit vollendetem vierzehntem Lebensjahr kann der Jugendliche eine Fischereischeinprüfung ablegen. Der dann erworbene Fischereischein gilt lebenslang.


§3 Jahresbeitrag


Der Jahresbeitrag ergibt sich aus den Ordnungen des Landesanglerverbandes Brandenburg e.V., die Höhe der Mitgliederbeiträge legt die Jahreshauptversammlung fest. Wer bis zum 31.03. eines jeden Jahres seinen Beitrag nicht entrichtet hat, scheidet aus dem Verein aus.


§4 Arbeitseinsätze

 

Jugendliche, ab dem vierzehnten Lebensjahr, haben den laut Satzung vorgeschriebenen Arbeitseinsatz zu leisten. Ersatzweise sind zehn Euro in die Vereinskasse zu zahlen.

 

§5 Versammlungen

 

Vierteljährlich findet eine Versammlung für Kinder und Jugendliche statt. Der Zeitpunkt wird vom Vorstand festgelegt und rechtzeitig bekannt gegeben. Die Jugendlichen sind gehalten, an den für sie festgesetzten Veranstaltungen teilzunehmen.


§6 Jugendsprecher

 

Die Kinder und Jugendlichen wählen einen Jugendsprecher und einen Vertreter. Diese vertreten die Interessen der Kinder und Jugendlichen. Sie werden auf zwei Jahre gewählt und sind bis zum 16. Lebensjahr wählbar.

 

§7 Ziele der Jugendarbeit

 

Die Kinder und Jugendlichen sollen zum verantwortungsbewussten Umgang mit Natur und Umwelt sowie waidgerechtem Angeln erzogen werden. Werte die im Natur -, Tier- und Umweltschutz festgeschrieben sind werden den Kindern und Jugendlichen durch theoretischen und praktischen Unterricht vermittelt.